Pulgarn - ein kleines Dorf

Stadtgemeinde Steyregg; Naherholungsgebiet von Linz

Viel Land soll großflächig verbaut werden, mehr als 20 ha wertvoller Bio-Ackerboden des Stiftes St. Florian (Stiftsbetrieb Pulgarn). Ein Forschungszentrum (Fachhochschule, finanziert von der Erdölwirtschaft) und zugeordnete Gewerbebetriebe sollen dort entstehen. Von einem zweiten Hagenberg und einem Volltreffer für Steyregg ist die Rede!        

 

Quelle: Google Bilder
Quelle: Google Bilder

Hagenberg - ein Volltreffer für Pulgarn ??

Weitere großflächige Wohnanlagen auf den Hörmannseder- und Ebner- Gründen sind geplant.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

230 PulgarnerInnen bekundeten in einer Unterschriftenaktion ihren Protest.

 

 

Diese wertvollen Bio-Felder wird es in Zukunft nicht mehr geben!

 

 

 

Naturjuwel Reichenbachtal

 

Die immer wieder angesprochene Ost-Umfahrung von Linz (Autobahn durch das Reichenbachtal) würde unserer Meinung nach durch ein Uni- und Großsiedelungsprojekt angezogen werden. Somit wäre das gesamte östliche Gemeindegebiet von Steyregg eine einzige Lärm- und Abgashölle. Das Steyregger Stadtgebiet und Plesching würden mit zusätzlichen Verkehrsströmen und noch größeren Feinstaubemissionen als bisher überflutet werden.

In Österreich werden täglich 15 ha fruchtbarer Ackerboden verbaut. Wir mahnen Schöpfungsverantwortung von Politik, Wissenschaft und Kirche ein, denn unsere Umwelt braucht Menschen, die sich für die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen einsetzen.